background
logotype

Möhnengesellschaft Rieden

Die MöhnenscharDie Möhnenschar

Ansprechpartnerinnen:

Doris Pannek    Michaela Luxem-Orth 
Waldstraße 14   Sonnenhang 6 
56745 Rieden   56745 Rieden 
Telefon: 02655/960585   Telefon: 02655/3772 

 

1. Vorsitzende: Doris Pannek
2. Vorsitzende: Marianne Schäfer

1. Schriftführerin: Michaela Luxem-Orth
2. Schriftführerin: Natascha Klein

1. Kassiererin: Christiane Mürtz
2. Kassiererin: Heike Werff

Beisitzerin: Ruth Krupp, Jutta Klapperich

Kassenprüferin: Conny Doll


Vereinsgeschichte

Der Verein wurde 1949 von 11 Frauen unter dem Namen "Möhne-Wibbele" gegründet. Ein Jahr später wurde der Verein stillgelegt und 1951 wieder neu aufgenommen. Neue Obermöhn war Irma Racke, die dann 1959 den Vorsitz an das heutige Ehrenmitglied Agnes Meid übergab. Diese blieb 26 Jahre Obermöhn und wurde von Bernadette Cremer abgelöst, die jedoch nur für kurze Zeit das Amt inne hatte. Von 1994 bis heute ist Marianne Schäfer Obermöhn. Der Verein ist besonders in den letzten Jahren stark gewachsen. Angesprochen werden alle Altersgruppen von ganz Jung z.B. in der Kindertanzgruppe Samba-Dance, die Teenis bei den Funken, die jungen Möhnen und nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Ansprechpartner ist jederzeit Marianne Schäfer. Die Möhnen führen jedes Jahrs zwei Wochen vor Fastnacht ihren Bunten Abend durch, der durch ein abwechslungsreiches Programm begeistert. Darüber hinaus ist der Weiberdonnerstag immer einer der Höhepunkte im
jährlichen Treiben. Hier findet durch die Möhnen das Verhaften der Autofahrer und der
Gewerbetreibenden statt. Auch lassen es sich die Möhnen nicht nehmen, bei jedem Karnevalsumzug einen großen Wagen mit entsprechender Fußgruppe zu stellen.

Beitragshöhe: 12,00 €/Jahr

 

 

Harmonische Jahreshauptversammlung der Riedener Möhnen 2017

Harmonische Jahreshauptversammlung der Riedener MöhnenHarmonische Jahreshauptversammlung der Riedener MöhnenVergangene Woche fand im Vereinslokal „Pension Leich" die gut besuchte Jahreshauptversammlung der Möhnengesellschaft Rieden statt, die lediglich eine kleine Veränderung im Vorstand brachte. Obermöhn Doris eröffnete gegen 20.00 Uhr die Versammlung, begrüßte die Mitglieder und bedankte sich für ihr Kommen.
Nach der Totenehrung verlas zunächst die 1. Schriftführerin Michaela Luxem-Orth den ausführlichen Geschäftsbericht 2016/2017 und ließ darin die zahlreichen Aktivitäten und Veranstaltungen Revue passieren. Sei es der traditionelle Familien- Wandertag nach Maria Laach, die lustige Möhnentour nach Köln zur "Kölsche Wies´n" die Teilnahme am RiedenerVeilchendienstagszug mit einer großen Indianergruppe und tollen Kostümen, sowie der Besuch zahlreicher karnevalistischer Veranstaltungen in Rieden und Umgebung und dem RKK-Familientag in Bad Ems, die Möhnenschar war immer gut gelaunt vertreten. Besonders erwähnte sie den „Bunten Abend 2017 der erfreulicherweise sehr gut besucht war und ein sehr schönes, abwechslungsreiches Programm bot, sowie das traditionelle Verhaftengehen an Weiberfastnacht mit Empfang des Verbandsbürgermeisters und den Bürgermeistern, Besuch der Grundschule und des Kindergartens und das die Session abschließende Heringsessen. Erfreulich war auch das Intensivieren der Freundschaft mit den Kempenicher und den Weiberner Möhnen und deren Einladung zum Brohltal-Möhnentreffen, das gerne besucht wurde.
Der anschließend von der 1. Kassiererin Christiane Mürtz vorgetragene und von den beiden Kassenprüferinnen bestätigte ebenso ausführliche Kassenbericht des abgelaufenen Geschäftsjahres fiel trotz diverser Ausgaben, die zur Gestaltung einer Karnevalsveranstaltung und eines Umzuges notwendig sind, sehr erfreulich aus.

Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstandes standen Neuwahlen an, die unter der Wahlleitung von Jutta Klapperich eine kleine Veränderung brachten. Der Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen: 1. Vorsitzende Doris Pannek, 2. Vorsitzende Marianne Schäfer, 1. Kassiererin Christiane Mürtz 2. Kassiererin Heike Werff, 1. Schriftführerin Michaela Luxem-Orth, 2. Schriftführerin Natascha Haubrich Als Beisitzer wurden gewählt Ruth Krupp und Jutta Klapperich, als neue Kassenprüferin stellte sich Conny Doll zur Verfügung.

Bei dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes" informierte M. Luxem-Orth über Pläne und Termine, die in den kommenden Monaten für die Möhnen anstehen:
Am Sa. 12.08.2017 findet der Familien-Grilltag bzw. das Dankfest für alle Helfer der vergangenen Karnevalssession, insbesondere an unserem Bunten Abend statt. Wer wandern möchte Treffpunkt 15.00 Uhr an der Hütte, ansonsten dort ab 17.00 Uhr. Für Musik, gutes Essen und entsprechende Getränke ist bestens gesorgt. Die Möhnentour führt am Samstag, den 16.09.2017 zu einer Schnapsverkostung nach Valwig und dann zum Weinbergpfirsichfest in das schöne Cochem ". Details über Abfahrt etc. werden noch bekannt gegeben.
Wer sich noch nicht angemeldet hat, sollte dies bitte bis Mitte Juli bei Michaela tun!!
Außerdem wurde mit einer Enthaltung beschlossen, dass wir die Möhnengesellschaft zu einem eingetragenen Verein umfunktionieren. Der Vorstand unternimmt nun alles Weitere dafür.
Nach wie vor macht man sich auch Gedanken um den Nachwuchs in der Möhnengesellschaft. Wenn weibliche Wesen Interesse an unserem Verein haben - aktiv oder inaktiv - würden wir uns über eine Kontaktaufnahme mit demVorstand freuen. Oder kommt einfach an unserem Grillnachmittag vorbei. Wir heißen Euch herzlich willkommen in unserem Kreis.

Wichtige Termine bisher in 2018: Bunter Abend der Möhnen am Samstag 27.01.2018, RKK-Familientag am 16.06.2018 im Tierpark Gondorf
Gegen 22.00 Uhr beendete die Obermöhn den offiziellen Teil der insgesamt sehr harmonisch verlaufenen Jahreshauptversammlung und man ließ den Abend nach der obligatorischen Vereinsrunde gemütlich ausklingen.

 

 

Der Bunte Abend der Möhnengesellschaft Rieden war ein absoluter Volltreffer

Die neu gewählte Obermöhn Doris Pannek wurde offiziell vorgestellt und gefeiert!

Der Bunte Abend der MöhnengesellschaftDer Bunte Abend der MöhnengesellschaftEines gleich vorweg: es war ein verrückt-erfolgreich-fantastischer Abend, den die Möhnen in diesem Jahr auf die Beine gestellt hatten, mit einem fünstündigen Superprogramm und mit einer tollen Stimmung, die von der ersten Minute an bis zum Schluss anhielt! Verrückt deswegen, weil durch Eis und Schnee immer wieder Programmänderungen anstanden und trotzdem alles lief wie am Schnürchen; erfolgreich und fantastisch, weil die zahlreich erschienenen Gäste im Saal jeden Vortrag und jeden Tanz mit frenetischem Beifall belohnten und am Ende voll des Lobes waren.

Gut gelaunt zogen die Möhnen, an der Spitze die neue Obermöhn, pünktlich um 19.11 Uhr durch die herrlich geschmückte Moddebach-Halle auf die Bühne, um dort die KG Rieden mit ihrer Funkengarde in Empfang zu nehmen. Die Begrüßung der bunt kostümierten Narren übernahm diesmal Michaela, die sich zunächst bei der Ex-Obermöhn Marianne für ihr langes intensives Wirken im Verein bedankte und ihr Grüße und Applaus nach Hause schickte, dann die neu gewählte Obermöhn Doris vorstellte und in lustigen Worten erzählte, wieviele Punkte bedacht werden müssen, wenn in einem Frauenverein eine neue Vorsitzende gewählt wird! Nein, Frauen sind nicht komplizierter als Männer, aber eben doch anders! Sie durfte nicht zu alt, aber auch nicht zu jung sein, nicht zu dick, aber auf keinen Fall zu dünn, nicht zu schön, aber auch nicht Der Bunte Abend der MöhnengesellschaftDer Bunte Abend der Möhnengesellschafthässlich, nicht zu schlau, aber auf keinen Fall dumm und Vieles mehr. Das Entscheidende bei der Wahl war für die Möhnen mit Vorstand dann letztendlich, dass die liebe Doris das Karnevalsherz genau am rechten Fleck hat und hoffentlich lange das Vereinszepter in Rieden schwingen wird. Sichtlich gerührt hielt Doris danach ihre erste schmissige Begrüßungsrede als Obermöhn, nahm die Gratulationen und Blumen, auch durch den Vorsitzenden der KG Rieden entgegen und startete das große Programm wie gehabt als Sitzungspräsidentin. Den Auftakt machten die süßen roten Funkenmädchen des TV Rieden, die schmissig und schön auf "Die Stadt mit K"einen perfekten Tanz darboten. Ihnen folgten in groß die Funkengarde der KG Wohlgemut Wehr, die einen Gardetanz der Spitzenklasse auf´s Parkett legten. Sie, genau wie die Kleinen, durften ohne eine Zugabe die Bühne nicht verlassen. Und dann wurde die Sitzung kurzfristig für die"3 Putzfrauen bzw. staatlich geprüften Bodendesignerinnen der Moddebach-Halle" (Michaela Luxem-Orth, Conny Doll, Elvi Schmidt) unterbrochen, die nach getaner Arbeit bei der Kaffeepause über die neuesten Riedener Begebenheiten, aber auch über ihre Diäten, Ehemänner und sonstiges Gedöns tratschten. Jede Pointe saß und das Publikum kam aus dem Lachen und applaudieren nicht heraus, so überzeugend waren die Damen. Im Anschluss an diesen Spitzenvortrag wurde Conny Doll für Der Bunte Abend der MöhnengesellschaftDer Bunte Abend der Möhnengesellschaftihren immer wieder tollen Einsatz für die Möhnengesellschaft auf und hinter der Bühne mit dem Rhein-Zeitungsorden geehrt. Aber dann war Showtime der Spitzenklasse angesagt: Die Tanzgruppe der Narrenzunft gelb-rot aus Koblenz entführten das restlos begeisterte und staunende Publikum in den Orient und erzählte die Geschichte von Aladdin, der seine bezaubernde Jeannie trifft und tänzerisch seine Erlebnisse beim Junggesellenabschied zeigt. Erst nach mehreren Zugaben und der ersten Rakete des Abends zogen die 35 Tänzerinnen und Tänzer, die sich in über 80 wunderschön glitzernden Kostümen präsentierten und mehrere Kostümwechsel hatten, von dannen. Dann ging es Schlag auf Schlag in dem abwechslungsreichen Programm weiter: das Herrenballett "Vulkanelfen" aus Niederzissen eroberte mit hübschen, wild tanzenden Wikingern nicht nur die Bühne, auch der Elferrat, sowie der Rest der Damenwelt im Saal. waren bei dem Anblick der starken Männer und ihren tänzerischen Leistungen entzückt. Ihnen folgten, um wieder ein wenig Der Bunte Abend der MöhnengesellschaftDer Bunte Abend der Möhnengesellschaftrunter zu fahren, in der Bütt Stefan Vogt, besser bekannt als der "Wehrer Bauer" und Irmgard Köhler-Regnery aus Gönnersdorf, die Beide mit ihrem trockenen Humor über Frauen- und Männererfahrungen im allgemeinen und im speziellen berichteten und das Zwerchfell des Publikums bis zum äußersten reizten. Auch Sie wurden nur mit einer Zugabe von der Bühne gelassen, ebenso wie die nachfolgende Tanzgruppe, nämlich die "Grazy Devils" aus Nickenich, die mit tollen Kostümen und einem fantastischen Tanz begeisterten. Und dann stand das Highlight des Abends vor der Tür: "die Botzedresse" aus Niederzissen. Es dauerte keine 5 Minuten, da stand der ganze Saal auf den Stühlen und sang, schunkelte und tanzte zu ihren kölschen Melodien. Selbst die erfahrenen Musiker, die hauptsächlich in Köln und Umgebung auftreten, waren von der tollen Stimmung angetan. Erst nach zwei Zugaben und einer gezündeten Saalrakete ließ das begeisterte Publikum sie zu ihrem nächsten Auftritt weiterziehen. Trommeln und Fanfarenklänge kündigten dann den Einzug der Mayener Karnevalsfreunde an, die auch ohne Prinz mit einer großen Abordnung, angeführt von der Mayener Alten Große Karnevalsgesellschaft mit ihrem Präsident Christoph Schwab, selbstverständlich den Riedener Möhnen ihre Aufwartung machten. Nach dem Verteilen der Orden und ein paar gemeinsamen Liedchen zogen die Vereine wieder ab. Und dann bat die Sitzungspräsidentin noch einmal um Ruhe und Aufmerksamkeit zu Der Bunte Abend der MöhnengesellschaftDer Bunte Abend der Möhnengesellschaftspäter Stunde für den letzten Programmpunkt des Abends, der Vortrag der alt bewährten Gruppe um Michaela herum. Aufgrund der wetterbedingten Programmänderungen musste er immer wieder nach hinten geschoben werden, aber das Tat der Qualität des Spektakels und den Darstellern keinen Abbruch. Schwester Wilma (Ruth Krupp) gab dem Publikum gekonnt einen Einblick, wieviel Arbeit und Durchsetzungsvermögen es bedarf, eine von ihr geleitete Gesangsstunde im Seniorenheim zu gestalten. Da gibt es wie im richtigen Leben die braven alten Damen ( Christiane, Elvi und Inge), aber auch die relativ aufmüpfigen Alten, wie Prinzessin von und zu Habenichts(Michaela Luxem-Orth), verarmter preußischer Adel, aber hochnäsig ohne Ende, der lebenslustige Weiberheld Herr Vanderbellen (Helmut Engel), der öfter schon mal eins von der Schwester auf die Finger bekam, die völlig aufgedrehte Frau Balla-Balla(Heike Werff), die Stimmung in die Der Bunte Abend der MöhnengesellschaftDer Bunte Abend der MöhnengesellschaftBude brachte, der Dichter und Denker Schmitz-Backes mit Goldfisch Alex(Werner Orth), der ständig falsche Weisheiten zitierte und Witze zum besten gab und die sanfte etwas vergessliche Frau Zappalot (Jutta Klapperich), die Schwester Wilma zum Wahnsinn trieb. Kaum verließ die Schwester mal das Zimmer, dann drehten die Alten musikalisch und tänzerisch auf und zeigten was noch in ihnen steckt: Rockig mit "I love Rockn Roll" oder "Highway to Hell" oder karnevalistisch mit "Ohne dich geht es nicht", "Leev Marie", sowie weiteren bekannten Liedern und zum Schluss mit einem Potpourri bekannter Brings-Songs. Ein supertoller witziger Klamauk auf der Bühne, der auch noch zu später Stunde vom Publikum begeistert aufgenommen und mit viel Gelächter, frenetischem Applaus und Zugaberufen belohnt wurde. Sitzungspräsidentin Doris bedankte sich bei allen Mitwirkenden der Truppe, die inzwischen nicht mehr von der Möhnenbühne weg zu denken sind, besonders aber bei Michaela, die wie jedes Jahr für diese Vorträge, das Programm des Abends Der Bunte Abend der MöhnengesellschaftDer Bunte Abend der Möhnengesellschaftund den reibungslosen Ablauf zuständig ist. Ein besonderer Dank ging auch an Martin Schmidt, der für die gesamte Technik, den Sound und die Beleuchtung zuständig ist, an unsere tolle Band "Guido und Guido", die noch lange zum Tanz aufspielte, an alle Helfer vor, auf und hinter der Bühne ohne die eine solche Veranstaltung gar nicht möglich wäre und natürlich an das fantastische Publikum im Saal. Nach dem großen Finale zog die Möhnenschar von der Bühne ab und mischte sich unter die gut gelaunten Narren in der Halle, die bis in die frühen Morgenstunden tanzten und an der Cocktailbar weiter feierten . Ridde Alaaf!

 

 

 

 

Zurück

© Ortsgemeinde Rieden
Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung
Technische Umsetzung: jordicom webdesign