background
logotype

Kontakt

Ortsgemeinde Riedenwappen-rieden1
Brohltalstraße 44
56745 Rieden

Telefon: (02655) 3633
E-Mail: gemeinde@rieden-eifel.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro:

Dienstags: 18 bis 19 Uhr
Freitags: 17:30 bis 19 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Kindergarten

KindergartenKindergarten

Der Kindergarten in Rieden befindet sich in der Kirchstraße 54.

Die Öffnungszeiten sind wie folgt:
Montag bis Freitag
07:30 Uhr bis 13:00 Uhr
Montag, Dienstag und Donnerstag
13:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Leiterin der Einrichtung ist Frau Claudia Laux. 

Telefonisch können Sie den Kindergarten unter der Nr. 02655-1394 erreichen.

 

 


 

Konzeption Kindergarten Rieden

Sehr geehrte Eltern,

Kindergärten haben die Aufgabe, die erste außerhäusliche Erfahrungswelt der Kinder kindgerecht zu gestalten und sie auf eine Gesellschaft vorzubereiten, in der Eigenver-antwortlichkeit, Eigeninitiative, Selbständigkeit und das Sozialverhalten wichtige Werte sind.

Der Kindergarten Rieden stellt sich dieser verantwortungsvollen Aufgabe ganz bewusst und versteht sich als Teil eines modernen Bildungssystems. Im Rahmen einer Gesamtkonzeption wurde für den Kindergarten ein eigenständiges Profil erarbeitet, das Ihnen wichtige Einblicke in das Erziehungs- und Betreuungsangebot bietet.

Die vorliegende Kindergartenkonzeption ist ein Kompass, der Ihnen und den Erzieherinnen eine Orientierung bei der täglichen Arbeit und der pädagogischen Weiterentwicklung gibt.

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir im Kindergarten Rieden für das Wohl Ihres Kindes Sorge tragen.

Um uns an den Situationen der Familien und der Kinder orientieren zu können, sind wir auf eine enge Zusammenarbeit mit Ihnen angewiesen. Dazu gehört Ihr Interesse an regelmäßigen Gesprächen und an gemeinsamen Aktivitäten.

Wir wünschen uns, dass sich Ihr Kind bei uns wohl fühlt und freuen uns auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Kinder sind unsere Zukunft!


Andreas Doll
Ortsbürgermeister


Rufen Sie hier die Konzeption im pdf-Format auf: Konzeption des Kindergarten Rieden




Zweiwöchiges Projekt für die verschiedenen Altersstufen


Rieden.In einer Backaktion wurden Weckmänner gestaltet. Foto: privatIn einer Backaktion wurden Weckmänner gestaltet. Foto: privatDie Legende vom Heiligen Martin erzählt von Mitgefühl und der Bereitschaft zu helfen. Dies hat in der heutigen Zeit mehr Bedeutung denn je. Um den Kindern den „Sinn des Teilens“ in kindgerechter Form zu vermitteln, wurden in einem zweiwöchigen Projekt unterschiedliche Inhalte für die verschiedenen Altersstufen vermittelt. Es gab unter anderem medienpädagogische Angebote wie Kurzfilme, Bilderbuchbetrachtungen und als Vertiefung dazu das passende Bilderbuchkino, Singen der Martinslieder, gemeinsames Frühstück und Teilen der „großen Weckmänner“. In einer Elternaktion bastelten die Kinder mit ihren Eltern tolle Martinslaternen. Im Rahmen der Zusammenarbeit Kiga/Grundschule besuchten die Maxis gemeinsam mit den Dinos des Volkesfelder Kindergartens die Grundschule und übernahmen einen Part bei der Gestaltung der Martinsmesse.  Eine besondere Aktion war in diesem Jahr die Unterstützung der Kroatienhilfe „Weihnachtspäckchen für die Kinder in Kroatien“, die Peter Wölwer aus Bell durchführt. Die Kinder wurden gebeten, ihrerseits etwas zu „Teilen“, sprich ein Spielzeug oder Ähnliches von zu Hause mitzubringen. Dieser Bitte wurde eifrig Folge geleistet und jede Kindergartengruppe packte weihnachtlich gestaltete Päckchen. Doch damit nicht genug, auch die Eltern beteiligten sich rege an dieser Aktion, und so konnten viele Weihnachtspäckchen an die zuständigen Mitarbeiter weitergegeben werden. Die Freude war groß


Quelle: Blick aktuell Ausgabe Mendig vom 24.11.2015






Kinderhörten aufmerksam zu

Die Kinder waren sehr interessiert und stellten viele Fragen. PrivatDie Kinder waren sehr interessiert und stellten viele Fragen. PrivatRieden. Am Freitag, den 30. Januar freuten sich Kinder und Lehrerinnen der Grundschule Rieden über den Besuch der Kinderbuchautorin Rita Mintgen aus Mendig.

Aufmerksam und sehr gespannt lauschten die Erst- und Zweitklässler ihren Geschichten. Für Klasse 3 und 4 hatte Frau Mintgen ihr neues Buch „Jabulani - die große Reise ins ferne Afrika“ mitgebracht. In der Geschichte geht es um Maja und Ben, die ihre Schulferien in der südafrikanischen Hilfseinrichtung „Jabulani“ verbringen. Dort erfahren sie, wie schwierig es ist, eine Schule zu besuchen und dass alles ganz anders ist als in Deutschland.

Interessiert hörten die Grundschüler den Auszügen aus dem Buch und den Erklärungen der Autorin zu. Im Anschluss hatten die Kinder viele Fragen zum Schreiben und zu ihren Büchern, die Frau Mintgen gerne beantwortete. Mit der Idee vielleicht einmal selbst eine Geschichte zu schreiben, verabschiedeten sich die Kinder nach einer schönen Lesung von Frau Mintgen.

Quelle: Blick aktuell Ausgabe Mendig vom 18.02.2015

 

Sehen und gesehen werden: Die Kindergartenkinder neuen Warnwesten Sehen und gesehen werden: Die Kindergartenkinder neuen Warnwesten Sehen und gesehen werden

Spätestens ab der Zeitumstellung im Herbst lässt es sich meist nicht mehr vermeiden auch im Dunkeln im Straßenverkehr unterwegs zu sein. Die Tage werden kürzer, wie man so schön sagt, und damit einher geht auch immer die unvermeidliche Gewöhnung an die schlechteren Sichtverhältnisse. Während die motorisierten Verkehrsteilnehmer einfach das Licht einschalten können und so aktiv dazu beitragen können, sowohl besser zu sehen als auch besser gesehen zu werden, ist das den Fußgängern nicht unbedingt vergönnt. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Personen gerade bei schlechten Sichtverhältnissen schnell erkannt werden und daher müssen sie gut sichtbar sein.

Die Gemeinde Rieden hat sich dieses Sicherheits-Thema zu Herzen genommen: Damit unsere Kindergartenkinder auch in der dunklen Jahreszeit ihre Wanderungen und kleinen Ausflüge, zusammen mit dem Kindergartenpersonal, sicher und vom Straßenverkehr gut zu erkennen durchführen können, beschaffte die Gemeinde mit Unterstützung des ADAC Sicherheitswesten, die schon von weitem zu erkennen sind und jedem Verkehrsteilnehmer signalisieren, Vorsicht walten zu lassen.


Pressemitteilung der Ortsgemeinde Rieden
Text und Bild: Jochen Marx / Jürgen Andres



Zurück

© Ortsgemeinde Rieden
Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung
Technische Umsetzung: jordicom webdesign